Unsere Perlhühner erhalten wir als Eintagsküken von einer nahen Bio-Brüterei. Sie werden, solange sie noch kein geschlossenes Federkleid haben und daher viel Wärme benötigen, in unseren Aufzuchtställen großgezogen.
Nach den ersten vier Wochen kommen sie dann in unseren eingestreuten Mobilstall. Mit diesem können wir nach Bedarf von Weide zu Weide ziehen.
So erhalten diese ausgesprochen "bewegungsfreudigen" Lauftiere genug Auslauf und ständig frisches Gras und Insekten zu fressen.
Diese "Wildtiere" sind sehr schwer im Zaum zu halten, da sie freie Bewegung lieben und am Liebsten auf Bäumen übernachten. Ihr trompetenähnliches Geschrei soll angeblich helfen Ratten zu vertreiben!
Dieses durch und durch wilde Huhn hat auch ein wildähnliches, dunkleres und sehr mageres, schmackhaftes Fleisch.
Nach ca. drei bis vier Monaten, werden sie bei uns am Hof geschlachtet und zumeist im Herbst (Oktober bis Dezember) verkauft.

Hier finden Sie weitere Fotopräsentationen:

 

 Puten 2  Enten 5
 Schweine 2  Perlhuhn 1
 LesBleues 4  Legehennen 1
 Haehnchen 1  

 

 

 

                    

 

 

 

naturland          EU Biosiegel 174x116          greensta logo 150x116     foerderprogramm klein